Neue Chance für Elbferry? : Brunsbütteler sammelt Unterschriften für Anfrage an Petitionsausschuss

Avatar_shz von 15. Januar 2022, 05:28 Uhr

shz+ Logo
Die mangelnde Auslastung während der Pandemie war mit ein Grund dafür, dass die Elbferry Insolvenz beantragen musste.
Die mangelnde Auslastung während der Pandemie war mit ein Grund dafür, dass die Elbferry Insolvenz beantragen musste.

Unter dem Motto „Fährverbindung Brunsbüttel – Cuxhaven muss bleiben“ sammelt Reinhard Groß Unterschriften im Internet. Er will die Bundesländer Schleswig-Holstein und Niedersachsen zum Umdenken anregen.

Brunsbüttel | Erst die Insolvenz, dann das Aus. Nach rund neun Monat war im Dezember vergangenen Jahres auch der dritte Versuch gescheitert, die Fährverbindung zwischen Brunsbüttel und Cuxhaven zu beleben. Durch Corona waren die Passagierzahlen geringer als erwartet, hatten die Betreiber mitgeteilt. Und die Hoffnung auf eine Corona-Hilfe seitens des Landes Schleswi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen