Was kommt nach dem Abitur? : Projektwoche am RBZ hilft Schülern bei der Berufswahl

Avatar_shz von 16. September 2021, 20:57 Uhr

shz+ Logo
Gaben den rund 70 Schülern des 13. Jahrgangs viel Zeit, sich mit der beruflichen Zukunft auseinanderzusetzen: (v.l.) Inga Mumm, Maike Ölscher und Sebastian Maaß.
Gaben den rund 70 Schülern des 13. Jahrgangs viel Zeit, sich mit der beruflichen Zukunft auseinanderzusetzen: (v.l.) Inga Mumm, Maike Ölscher und Sebastian Maaß.

Als Kind wollte man Feuerwehrmann, Ballerina oder Arzt werden. Kurz vor dem Abi fällt diese Entscheidung schwerer. An zwei Tagen bekamen Schüler des RBZ deshalb Zeit, sich mit der Berufswahl intensiv zu beschäftigen.

Itzehoe | Täglich werden die Schüler des Regionalen Berufsbildungszentrums (RBZ) im Unterricht mit Fragen zu Wirtschaft, Grammatik oder auch Physik konfrontiert. Die rund 70 Schüler des 13. Jahrgangs beschäftigten sich nun erstmals zwei Tage mit einer Frage, deren Lösung in keinem Lehrplan steht. „Wo will ich beruflich hin?“ Es ist eine der wichtigsten Entschei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen