Tönnies in Kellinghusen : Aktivistin soll nach Protest in Schlachtbetrieb rund 10.000 Euro zahlen

Avatar_shz von 05. August 2021, 16:09 Uhr

shz+ Logo
Im Oktober 2019 besetzten Aktivisten das Tönnies-Gelände.
Im Oktober 2019 besetzten Aktivisten das Tönnies-Gelände.

Im Oktober 2019 blockierten Aktivisten einen Schlachtbetrieb von Tönnies in Kellinghusen. Jetzt gibt es ein zweites Urteil gegen eine Demonstrantin. Auch sie soll Tausende Euro Schadensersatz zahlen.

Kiel | Eine Tierschützerin, die im Oktober 2019 an einer Protestaktion in einem Tönnies-Schlachtbetrieb in Kellinghusen teilgenommen hat, soll rund 10.000 Euro Schadensersatz an das Unternehmen zahlen und darf das Betriebsgelände nicht mehr betreten. Weiterlesen: Aktivisten blockieren Tönnies-Schlachthof in Kellinghusen – Polizei räumt Andernfalls droh...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen