Kein Festival in Wacken : Veranstalter erklären, weshalb „Bullhead City“ abgesagt wurde

Avatar_shz von 24. August 2021, 10:12 Uhr

shz+ Logo
Die Veranstalter sagen, sie seien traurig – aber auch: „Es wird 2022 ein Wiedersehen geben, das sich gewaschen hat!“
Die Veranstalter sagen, sie seien traurig – aber auch: „Es wird 2022 ein Wiedersehen geben, das sich gewaschen hat!“

Wurde das Festival auch wegen zu geringer Kartenverkäufe abgesagt? Und wie stehen die Wacken-Macher nach zwei WOA-Ausfällen überhaupt finanziell da? Thomas Jensen hat sich gegenüber dem sh:z geäußert.

Wacken | Die Corona-Pandemie nimmt gerade wieder an Fahrt auf, und die Veranstalter werden sich ihre Entscheidung, „Bullhead City“ abzusagen, ziemlich genau überlegt haben: Nach zwei Wacken Open Airs, die 2020 und 2021 ausfallen mussten, hat es nun auch das kleine Ersatz-Festival getroffen. Am Montag (23. August) teilten Thomas Jensen und Holger Hübner dies mi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen