Unbesetzte Lehrstellen : 7000 Lehrlinge fehlen im Norden

Dringend gesucht: Kochazubis.
Dringend gesucht: Kochazubis.

Wenige Wochen vor dem Beginn des neuen Ausbildungsjahres sind noch Tausende von Lehrstellen in Schleswig-Holstein frei.

Avatar_shz von
24. Juli 2014, 09:40 Uhr

Wenige Wochen vor dem Beginn des neuen Ausbildungsjahres sind noch Tausende von Lehrstellen in Schleswig-Holstein frei. Nach Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA) in Kiel sind gegenwärtig noch 6963 Ausbildungsplätze im Land unbesetzt – 10,6 Prozent mehr als im Vorjahr zu diesem Zeitpunkt. Dem stehen noch rund 7044 unversorgte Bewerber gegenüber, was einem Plus von 5,1 Prozent entspricht. „Eltern sind der wichtigsten Ratgeber ihrer Kinder, wenn es um Schule, Ausbildung und Studium geht“, sagte Margit Haupt-Koopmann, Regionaldirektorin der BA für Schleswig-Holstein. „Nicht immer werden die Chancen einer Ausbildung gesehen.“ Ihr zufolge müssen ein weiterer Schulabschluss oder ein Studium nicht immer der bessere Weg sein. „Man kann auch mit einer Lehre Karriere machen oder ein Studium anschließen.“ Gegenwärtig werden im Land vor allem in folgenden Berufen Azubis gesucht:

> Kaufleute im Einzelhandel: 725

> Verkäufer/-in: 441

> Koch/Köchin: 340

>Fachverkäufer/-in Bäckerei 289
>Hotelfachmann/-frau: 259
>Friseur/-in: 256

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert