Rosdorf im Kreis Steinburg : 67-Jähriger im eigenen Haus brutal überfallen

Zwei maskierte Räuber bedrängten den Mann mit einer Pistole und fesselten ihn. Sie flüchteten mit Sammelmünzen.

Avatar_shz von
18. Februar 2018, 17:45 Uhr

Rosdorf | Maskierte und mit einer Pistole bewaffnete Männer haben einen 67 Jahre alten Mann in dessen Haus in Rosdorf (Kreis Steinburg) ausgeraubt. Die zwei Räuber sollen am Freitagabend an der Haustür des Mannes geklingelt haben, teilte die Polizei in Itzehoe am Sonntag mit.

Als er die Tür öffnete, bedrängten ihn die Männer demnach sofort und bedrohten ihn mit einer Pistole. Nach Angaben der Polizei ging das Duo sehr brutal vor, zwangen das Opfer zu Boden und fesselte es. Danach durchsuchten die Männer das Haus und stahlen etliche Sammlermünzen. Anschließend flohen sie zu Fuß in unbekannte Richtung. Der 67-Jährige wurde leicht verletzt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert