Vermisstenfall in Wilster : 66-jähriger Wilsteraner tot aufgefunden

Polizei und Feuerwehr konnten den Vermissten nur noch tot aus dem Graben bergen.

Polizei und Feuerwehr konnten den Vermissten nur noch tot aus dem Graben bergen.

Laut Polizei starb der Mann eines natürlichen Todes.

Avatar_shz von
20. Januar 2020, 12:00 Uhr

Wilster | Traurige Gewissheit im aktuellen Vermisstenfall  in der Marschenstadt:  Wie die Polizei mitteilt, entdeckte eine Grundstückseigentümerin gestern gegen 14.30 Uhr in einem Graben an der Straße Am Bahndamm eine männliche Leiche.

Sie alarmierte Polizei und Feuerwehr. Über eine Leiter gelang es  Rettungskräften den Toten aus dem Graben zu ziehen.

Es handelte sich um den seit einigen Tagen vermissten 66-jährigen Wilsteraner, nach dem seit Montag öffentlich gesucht wurde. Laut Polizeiangaben ist der Mann eines natürlichen Todes gestorben.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert