62,5 Liter Blut gespendet

Teamleiterin Schwester Petra Stobbe, Harald Pieper und Jürgen Schumacher.
Foto:
Teamleiterin Schwester Petra Stobbe, Harald Pieper und Jürgen Schumacher.

von
30. Juni 2014, 19:40 Uhr

Mit einem kleinen Stich Menschenleben retten und Erkrankten helfen: Das ist für Harald Pieper aus Nutteln gelebte Realität und eine Selbstverständlichkeit. Der 51-Jährige konnte bei der jüngsten Blutspendeaktion des Deutschen Roten Kreuzes ein Jubiläum feiern. Zum 125. Mal war Pieper beim Aderlass dabei. Dafür erhielt er vom DRK Blutspendedienst Nord-Ost eine Urkunde, eine Ehrennadel und einen Gutschein für einen Baumarkt. Die Ehrung übernahm Jürgen Schumacher, der Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Wacken.

Insgesamt waren bei der Aktion im Harald-von-Neergaard-Haus trotz Fußballs immerhin 45 Spendewillige erschienen. Aber auch die Frauen und Männer, die den Weg ins Spendelokal fanden, mussten nicht auf Fußball verzichten. Der DRK-Ortsverein hatte im Imbissraum einen Fernseher aufgestellt.

Der 51-Jährigen aus Nutteln hat bisher insgesamt 62,5 Liter Blut gespendet. Der Maschinenbautechniker begann seine Laufbahn als Blutspender im Alter von 20 Jahren und schafft es, viermal im Jahr einen Blutspendetermin zu besuchen. Die nächste Blutspendeaktion in Wacken findet Donnerstag, 16. Oktober, statt.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen