zur Navigation springen

Saubere Landschaft : 600 Kinder und Jugendliche sammeln Müll in der Stadt

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Schon Freitag sammelten die ersten Glückstädter Kinder Müll.

von
erstellt am 19.Mär.2016 | 08:00 Uhr

Rund 500 Schüler der Elbschule, 80 Kindergartenkinder und einige Erwachsene waren schon gestern in der Stadt unterwegs, um Müll zu sammeln. Unter ihnen auch (Foto von links) Alex Püschel, Jan Erhorn, Timo Bauer und Anny Brandes. Sie sammelten am „Roten Weg“. „Eine gute Aktion“, sagte Anny. „Ich würde mir nur wünschen, dass die Leute nicht so viel wegwerfen würden.“

Die Schüler haben nur einen Teil geschafft, deshalb geht es heute weiter. Jürgen Kewitz vom Ordnungsamt würde sich über spontane Hilfe freuen. Denn bisher haben sich nur 32 Bürger, Flüchtlinge sowie die künftige Bürgermeisterin Manja Biel und ihr Mann Peter angemeldet. Treffpunkt ist um 9 Uhr auf dem Marktplatz – sechs Bezirke müssen noch von Müll befreit werden. Ab 12 Uhr gibt es dann in der Feuerwache ein Dankeschön-Imbiss.

„Die Schüler machen alle freiwillig mit“, sagte Elbschul-Leiterin Claudia Siebert zur gestrigen Aktion. Müll sei auch in der Schule ein alltägliches Thema. Dienstags und freitags gibt es den „Mülldienst“ in den Klassenräumen und in der Pausenhalle. „Die Schüler lernen so schnell Verantwortungsbewusstsein“, sagt die Schulleiterin. Allerdings sei auf dem Schulhof bei diesem Thema noch „viel Luft nach oben“.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen