zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

21. August 2017 | 14:30 Uhr

Schwimmbadsaison : 600 000 Liter frisches Nass

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Ab Montag hat das Hallenbad in Wilster wieder offen. In den vergangenen Wochen standen Unterhaltungs- und Reparaturarbeiten an.

Sechs Wochen lang war das Hallenbad Wilster geschlossen – am kommenden Montag, 25. August, startet es in die neue Saison. Die Sommerferien sind auch diesmal wieder für umfangreiche Unterhaltungs- und Reparaturarbeiten genutzt worden. Schwerpunkt war der Einbau einer neuen Innensauna. „Die alte Sauna war nach über 15 Jahren erneuerungsbedürftig. Das Holz war marode“, begründete Schwimmmeister Jürgen Orth die Investition von knapp 20 000 Euro. Das Hallenbad wird als Eigenbetrieb der Stadtwerke Wilster betrieben.

Neben der Innensauna, die Platz für bis zu 15 Personen bietet, bietet das Hallenbad seinen Besuchern eine Blockhaussauna im Außenbereich an. „Beide werden gut genutzt“, ist Jürgen Orth zufrieden. Er ist seit 1979 als Leitender Schwimmmeister in Wilster tätig. Im Schwimmbadteam stehen ihm die Mitarbeiterinnen Sybille Mehlert, Ulrike Wilckens, Sandra Meißner und Simona Kilic als Fachangestellte für Bäderbetriebe zur Seite.

Für die Wartungsarbeiten sind mit Beginn der Sommerferien das Sport- und das Nichtschwimmerbecken leergefahren worden, um schadhafte Fugen zwischen den Fliesen nachzuarbeiten und notwendige Dehnungsfugen zu erneuern. „Die halten nicht ewig“, so Jürgen Orth. In den letzten Tagen sind beide Becken wieder mit 600 000 beziehungsweise 100 000 Litern Wasser geflutet worden. Zu den Standardunterhaltungsarbeiten gehört die zweimal jährlich vorgeschriebene Wartung der Chlorgasanlage. Sie wurde außerhalb des Badebetriebes in den letzten Wochen durchgeführt, die zweite Wartung steht immer während des Badebetriebes im Februar auf dem Plan.

Das Hallenbad öffnet erstmals nach den Sommerferien von 10 bis 13 Uhr und dann von 15 bis 20 Uhr. „Die Öffnungszeiten und Preise sind unverändert geblieben“, versichert der Schwimmmeister. Bewährt haben sich die unterschiedlichen Wochenend-Öffnungszeiten des Hallenbades: im Sommerhalbjahr von April bis September sonnabends und sonntags von 9 bis 13 Uhr und im Winterhalbjahr von 10 bis 18 Uhr.

Auch mit den durchweg konstanten Besucherzahlen zeigte sich Jürgen Orth zufrieden. „Sehr gut angenommen werden unsere Sauna-Events“, berichtete er. Sie finden im Winterhalbjahr von Oktober bis März immer am letzten Freitag eines Monats von 18 bis 22 Uhr statt. „Dann gibt es besondere Aufgüsse und dazu Bewirtung mit Getränken und Früchten“, macht Jürgen Orth den Saunabesuch schmackhaft.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen