Ex-Prokon-Chef : 60 Strafanzeigen gegen Carsten Rodbertus

Geschäftsführer Carsten Rodbertus wurde freigestellt.
Geschäftsführer Carsten Rodbertus wurde freigestellt.

Die Staatsanwaltschaft Lübeck beschäftigt sich mit mehr als 60 Strafanzeigen gegen den ehemaligen Prokon-Chef. Eine Entscheidung, ob wegen Betrugs und Insolvenzverschleppung ermittelt werden muss, wird für Anfang Mai erwartet.

shz.de von
07. April 2014, 07:23 Uhr

Itzehoe | Vor zwei Monaten stellte die Windkraft-Firma Prokon ihren Insolvenzantrag. Vergangene Woche hat der Insolvenzverwalter den bisherigen Prokon-Chef Carsten Rodbertus von seinen Aufgaben entbunden. Ein Ende der schlechten Nachrichten ist für Rodbertus damit aber offenbar noch nicht erreicht.

Einem Bericht der „Welt am Sonntag“ zufolge sollen bei der Staatsanwaltschaft Lübeck mehr als 60 Strafanzeigen gegen den langjährigen Prokon-Geschäftsführer vorliegen. Wie die Zeitung schreibt, prüfe die Staatsanwaltschaft noch immer, ob gegen Rodbertus wegen Betrugs und Insolvenzverschleppung ermittelt werden müsse. Anfang Mai werde demnach eine Entscheidung erwartet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen