58-Jähriger um 1000 Euro betrogen

shz.de von
16. Oktober 2015, 12:50 Uhr

Er fiel auf die Masche der Betrüger herein: Ein 58-Jähriger aus Wilster erstattete am Donnerstag auf der örtlichen Polizeidienststelle Anzeige, weil man ihn um 1000 Euro betrogen habe. Gegen 15.30 Uhr hatte sich bei ihm eine weibliche Person am Telefon gemeldet und ihm freudig mitgeteilt, dass er 48  500 Euro gewonnen hätte. Das Geld liege bei einem Notar bereit und werde von einem Sicherheitsboten überbracht. Einzige Bedingung: Er müsse für die Kosten in Höhe von 1000 Euro aufkommen und für diesen Betrag Geschenkkarten von Amazon kaufen – was er dann auch tat. Für einen Rückruf hatte man ihm auch eine Telefonnummer (0821-21708...) genannt, damit die Geschenkkartennummern überprüft werden könnten. Der Geschädigte gab die gekauften Gutscheinnummern durch – wartete dann aber vergeblich auf den Gewinn. Er erzählte seinem Sohn davon, der sich bei Amazon erkundigte. Die Gutscheine waren natürlich schon eingelöst worden. Die Polizei warnt noch einmal dringend vor dubiosen Gewinnversprechungen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen