58-Jähriger gestoppt: Mit 1,9 Promille zum Kindergarten

shz.de von
19. November 2014, 12:25 Uhr

Mit einem Alkoholpegel von 1,9 Promille sammelte ein 58-Jähriger am Dienstagmittag gleich mehrere Kinder von einem Kindergarten in einer Steinburger Gemeinde ein. Nach kurzer Fahrt wurde der Itzehoer von einer Polizeistreife gestoppt. Die Beamten stellten absolute Fahruntüchtigkeit fest. Folge: Strafanzeige und die Anordnung einer Blutprobe. Bis zu einer richterlichen Entscheidung ist er seinen Führerschein erst einmal los.

Während der polizeilichen Maßnahmen war der Mann laut Polizeibericht „sehr aufgebracht“, er konnte die Kontrolle nicht verstehen und wollte auch nicht einsehen, dass er die Kinder nicht zu ihrem Termin und anschließend nach Hause fahren durfte. Beamte zitieren ihn mit den Worten: „Das ist ja wohl nicht so schlimm!“ Erst als ein Kind zu weinen anfing, erklärte er: „Mach dir keine Sorgen, Opa ist nur ein bisschen betrunken.“ Die Kinder wurden in die Obhut erst einer Kindergärtnerin, dann einer Verwandten übergeben. Die weiteren Ermittlungen in dem Fall laufen noch.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen