LNG-Terminal in Brunsbüttel : 50 Millionen für LNG-Terminal

Avatar_shz von 17. Mai 2019, 08:39 Uhr

shz+ Logo
LNG_4_German_LNG.JPG

Minister Buchholz und Kollege Altmaier wollen Großprojekt in Brunsbüttel kräftig fördern – Schleswig-Holsteins Grüne lehnen das ab.

Brunsbüttel/Kiel | In Schleswig-Holsteins Jamaika-Koalition droht sich der Streit um das in Brunsbüttel geplante Import-Terminal für flüssiges Erdgas, kurz LNG, zuzuspitzen. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und sein Kieler Kollege Bernd Buchholz wollen den Bau mit rund 50 Millionen Euro fördern. Für mich ist das LNG-Terminal kein Herzensprojekt, sondern Teil ei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen