50 Jahre DRK: Lufballonweitflug und großes Jubiläumsfest

Gewinnübergabe: Runa Sander, Helen Wolter und Marit Schmidt (vorn von links)  mit dem DRK-Führungsduo Margrid Noack und Kristin Müller (hinten von links).  Foto: Möller
Gewinnübergabe: Runa Sander, Helen Wolter und Marit Schmidt (vorn von links) mit dem DRK-Führungsduo Margrid Noack und Kristin Müller (hinten von links). Foto: Möller

shz.de von
02. August 2013, 03:59 Uhr

Rosdorf | 50 Jahre Rotes Kreuz Rosdorf-Oeschebüttel-Störkathen - dies will der Ortsverein am 17. August mit einer Festveranstaltung würdigen.

Den Auftakt ins Jubiläumsjahr gab es bereits. Beim Kinder- und Dörferfest der Gemeinden Rosdorf und Oeschebüttel war der Verein mit einem Info-Stand und einem Rettungswagen vertreten. Außerdem rief er zu einem Luftballon-Weitflug auf. Zahlreiche Kinder, Eltern und Helfer füllten die vorbereiteten Postkarten aus, knoteten sie an die Luftballons und schickten diese auf die Reise. Nach und nach kamen dann Postkarten zurück. "Ein großes Dankeschön an die Personen, die uns die Karten zurückgeschickt haben", sagte die Ortsvorsitzende Margrid Noack jetzt bei der Übergabe der Gewinne. Den weitesten Flug legte der Ballon von Runa Sander (9) zurück, er flog 75 Kilometer weit bis nach Eutin. Der Ballon von Helen Wolter (5) schaffte es bis Plön, das waren immerhin 58 Kilometer. Platz drei belegte Marit Schmidt (11), ihr Ballon flog 52 Kilometer bis in die Nähe von Ascheberg. Die Vorsitzende und ihre Stellvertreterin Kristin Müller überreichten den Siegern DRK-Erste-Hilfe-Taschen sowie Eisgutscheine.

Für das Jubiläumsfest laufen die Vorbereitungen des Vorstandes seit Monaten. Die Veranstaltung beginnt in "Waidmannsruh" um 14 Uhr, vorgesehen sind Kaffee und Kuchen, Grußworte, ein Festvortrag und ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen