zur Navigation springen

Hallenflohmarkt : 50 Händler locken zahlreiche Besucher in die Sporthalle

vom
Aus der Redaktion der Wilsterschen Zeitung

In Brokdorf erweist sich der Flohmarkt in der Sporthalle als Publikumsmagnet. Zahlreiche Besucher bummeln zwischen den Ständen auf der Suche nach Schnäppchen.

Parkplätze waren Mangelware im Bereich der Sporthalle Brokdorf. Besucher des Flohmarktes hatten alle Stellplätze belegt, und entlang der Ortsdurchfahrt im Zuge der B 431 standen die Fahrzeuge Stoßstange an Stoßstange. Ein Zeichen für den Erfolg dieser Veranstaltung, die von der Oelixdorferin Britta Belz organisiert worden war.

An 50 Standplätzen boten die privaten Händler von 7.30 bis 15 Uhr Trödel und Hausrat, Porzellan und Gläser, Werkzeuge sowie Oberbekleidung, Spielzeug und Kinderfahrzeuge und vieles mehr an. Vor der Halle präsentierte die Pflanzenhändlerin Nina Timmermann aus Averlak frische Herbstblumen, Pflanzenkörbe und -schalen.

Olaf Nielsen aus St. Margarethen zog mit seinem fünfjährigen Sohn Erik von Stand zu Stand. Er war auf der Suche nach einer elektrischen Eisenbahn, wurde aber wohl nicht fündig. Nächste Station war ein riesiger Kran, der vor einem Stand seinen langen Ausleger ausgefahren hatte. Aber die Suche ging weiter.

Die Wirtin des Sportcasinos sorgte für das leibliche Wohl mit Erbsensuppe, frischen Waffeln, belegten Brötchen, Kaffee, Kuchen und Getränken. Britta Belz weist auf den nächsten und letzten Flohmarkt dieses Jahres hin. Er findet am 1. Dezember an gleicher Stelle statt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen