4500 Euro für die „Sternenbrücke“

Die Vorsitzenden des Vereins „Träume für Kinder“ Nicole Rögner (von links) und Erika Wittkowski freuten sich, dass die Tombola-Lose reißenden Absatz fanden. Auch Andrea Rödiger griff gern zu.
Foto:
1 von 2
Die Vorsitzenden des Vereins „Träume für Kinder“ Nicole Rögner (von links) und Erika Wittkowski freuten sich, dass die Tombola-Lose reißenden Absatz fanden. Auch Andrea Rödiger griff gern zu.

shz.de von
17. Dezember 2013, 05:00 Uhr

Das vergangene Wochenende stand in Neuenbrook ganz im Zeichen der vorweihnachtlichen Tombola des Vereins „Träume für Kinder“. Die Vereinsvorsitzende Erika Wittkowski und ihre Mitstreiter hatten im Vorfeld über 4000 Preise eingeworben. Und wie gewohnt gingen die Lose weg „wie warme Semmeln“. Schon an Sonnabendvormittag bildeten sich lange Schlangen vor dem Lostopf. Was wohl auch daran lag, dass es in Neuenbrook traditionell keine Nieten gibt.

Als Hauptgewinne lockten ein Fahrrad, ein Flachbildfernseher, eine Mini-Kreuzfahrt und zwei Büsum-Wochenenden. Am Sonntag spielte außerdem die Rendsburger Band „Nordstimmen“. Und das alles für einen guten Zweck. Der Erlös von 4500 Euro soll wieder der „Sternenbrücke“ zu Gute kommen. Im vergangenen Jahr konnten dem Hamburger Kinder-Hospiz rund 8800 Euro in Form von Sachspenden übergeben werden.>

Weitere Informationen zum Verein „Träume für Kinder“ gibt es im Internet auf der Seite www.traeumefuerkinder.de




zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen