zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

20. August 2017 | 08:28 Uhr

251 spendeten Blut

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Gute besuchte Aktion des Roten Kreuzes im Haus Sonnenschein

Zehn Erstspender kamen zum Blutspendetermin ins Burger DRK-Altenhilfezentrum Haus Sonnenschein. Rainer Tiré, stellvertretender Leiter des Rot-Kreuz-Ortsvereins, zeigte sich darüber hochzufrieden. ,,Im Schnitt haben wir drei bis vier Erstspender, da sind zehn sehr ermunternd“, sagte Tiré. Insgesamt nahmen 251 Blutspender teil.

23 Helfer bot der DRK-Ortsverein auf. Neben dem guten Gefühl zu Helfen lockt im Haus Sonnenschein das stets gute Essen. Chefkoch Wolfgang Woltering traf mit Grünkohl, Bratkartoffeln und Vanillepudding als Dessert einmal mehr den Geschmack der Spender.

Beate Reimers (35) kam extra aus Eddelak zum Blutspenden. Andere kamen diesmal sogar aus Friedrichskoog, Wilster, Holstenniendorf, Vaale, sowie nahezu allen amtsangehörigen Orten.

Ihre erste Blutspende absolvierte Imken Schmidt (32) aus Quickborn: ,,Es war gut, ich komme wieder her.“

Wie oft er gespendet hat, weiß Paul Fitzler aus Kuden nicht mehr, ,,sicher über 100 Mal“, sagt der Tischlermeister. ,,Ich mache das seit gut 30 Jahren , berichtet der 67-Jährige.


>Am 31. Januar 2015 zwischen 15 und 19.30 Uhr ist wieder Blutspende in Burg.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Nov.2014 | 11:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen