Itzehoe : 23-Jähriger unter Drogen mit Handy am Steuer aus dem Verkehr gezogen

Den Führerschein muss ein junger Autofahrer aus Marne abgeben: Die Polizei erwischte ihn mit Handy und unter Drogeneinfluss am Steuer.
Den Führerschein muss ein junger Autofahrer aus Marne erst einmal abgeben: Die Polizei erwischte ihn mit Handy und unter Drogeneinfluss am Steuer. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild

Eine Streife stoppte einen Autofahrer (23) aus Marne mit Handy am Steuer. Bei der Kontrolle wurde er dann positiv auf Drogen getestet.

Andreas Olbertz. von
11. Februar 2020, 10:48 Uhr

Itzehoe | Telefonieren am Steuer – schon das bedeutete Ärger für einen Autofahrer aus Marne. Doch es blieb nicht bei diesem Verstoß. Montag gegen 15 Uhr stand eine Streife an einer Ampel neben dem Opel des 23-Jährigen, der mit seinem Smartphone hantierte. Das gab er bei der Kontrolle auf einem Parkplatz am Delftor zu.

Drei Punkte und ein Monat Fahrverbot

Doch seine Augenreaktion weckte den Verdacht auf Drogenkonsum. Vor Wochen habe er an einem Joint gezogen, sagte er. Nach positivem Drogenvortest musste er zur Blutprobe. Die Handynutzung kostet ihn 100 Euro und einen Punkt – für den Drogenverstoß sind es 500 Euro, zwei Punkte und ein Monat Fahrverbot.
 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen