22-Jähriger hatte einen Schutzengel

vm4unfalldsc_2110

shz.de von
03. Juli 2015, 12:01 Uhr

Er muss einen Schutzengel gehabt haben: Bei einem Verkehrsunfall gestern gegen 7 Uhr in Rotenmeer ist ein 22-Jähriger mit seinem Kleinwagen kopfüber im Graben gelandet. Ohne einen Kratzer abbekommen zu haben, krabbelte er aus seinem Auto. Er hatte in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Ein kurzer Regenschauer hatte auf der Fahrbahn zu dieser Zeit offenbar für eine Art Schmierseife gesorgt. Der junge Mann war von Hollerwettern kommend auf dem Weg nach Neumünster – zur Abschlussprüfung für seine Ausbildung. Er setzte seine Fahrt mit einem herbeigerufenen Ersatzwagen seines Bruders fort.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen