180 Helfer jetzt unter einem Dach vereint

vm30dsc_0756

shz.de von
29. Juni 2014, 15:01 Uhr

Hinter diesem Quartett stehen 180 freiwillige Helfer für den Steinburger Katastrophenschutz: Seit dem Wochenende sind sie in einem neuen und hochmodernen Katastrophenschutzzentrum jetzt endlich unter einem Dach vereint. Aus der Hand von Landrat Torsten Wendt nahmen stellvertretend (v.li.) für ihre Mitstreiter Thomas Lübke (DRK-Bereitschaft), Ulrike Bessel (Johanniter Unfallhilfe), Frank Raether (Kreisfeuerwehrverband) und Ulla Hahnkamm (DRK) dankend den symbolischen Schlüssel für ihr neues Zuhause entgegen. Seite 11

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen