Mithilfe dringend erbeten : 16-jähriger Marian aus Engelbrechtsche Wildnis wird vermisst

 

 

Seine Eltern gehen nicht davon aus, dass er einfach nur weggelaufen ist – und erbitten Hinweise zu seinem Verbleib.

23-524748_23-66424089_1417434525.JPG von
22. April 2020, 15:08 Uhr

Engelbrechtsche Wildnis | Die Eltern sind verzweifelt. Seit Montagnacht vermissen sie ihren Sohn Marian. Der 16-Jährige hat das Haus in der Engelbrechtschen Wildnis offensichtlich gegen 23.30 Uhr verlassen. Seither gibt es kein Lebenszeichen mehr von ihm. „Sein Portemonnaie liegt noch zu Hause“, sagt seine Mutter. Deshalb vermutet sie, dass ihr Sohn nicht weggelaufen ist.

Kein Lebenszeichen seit Montag

Die Familie hat alles versucht, um ihn zu finden, auch die Polizei ist eingeschaltet. Doch es gibt kein Lebenszeichen. Deshalb haben die Eltern einen Aufruf in den sozialen Medien gestartet, um auch auf diesem Wege junge Menschen zu erreichen, die den 16-Jährigen vielleicht gesehen haben.

Marian ist 1,70 Meter groß. Er ist schlank, hat blonde Haare und trägt wahrscheinlich dunkle Kleidung: Entweder einen schwarzen oder einen weißen Kapuzenpulli, eine schwarze Steppjacke, eine schwarze Jogginghose und schwarze Adidas-Turnschuhe.


Wer Marian gesehen hat oder wer Hinweise zu seinem aktuellen Aufenthaltsort geben kann, sollte sich dringend mit der Kripo in Itzehoe unter der Telefonnummer 04821 / 6020 in Verbindung setzen oder mit seinen Eltern unter 0173/9282440.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert