zur Navigation springen

Ehrung : 1290 Jahre: Gewerkschaft ehrt treue Mitglieder

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) im Ortsverband Itzehoe/ Glückstadt sagt Mitgliedern Danke für ihre Treue.

Die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) im Ortsverband Itzehoe/ Glückstadt hat wieder zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige Treue geehrt. Insgesamt 36 Jubilare waren mit ihren Partnern zu der Feierstunde eingeladen, die traditionell in Glückstadt stattfindet. „Wir freuen uns, dass der Ortsverband hier immer diesen festlichen Rahmen wählt, um die Feier zu gestalten“, dankte Gewerkschaftssekretär Andreas Suß.

Ortsverbandsvorsitzender Uwe Barkmann freute sich über das Dankeschön und erklärte, die Gewerkschaft würde bewusst den üblichen Rahmen überschreiten, denn die langjährige Treue vieler Mitglieder solle gebührend gewürdigt werden. „Ich habe in diesem Jahr mal zusammengerechnet: Wir würdigen hier heute 1290 Jahre Gewerkschaftsmitgliedschaft“, sagte er. Auch wenn nicht alle eingeladenen Jubilaren gekommen seien.

In seiner Festrede sprach Andreas Suß von Ereignissen der vergangenen Jahre. „Vielleicht hat das eine oder andere Ereignis, die eine oder andere politische Entscheidung ja einige von euch, bewogen, überhaupt in die Gewerkschaft einzutreten“, spekulierte er. Er spielte damit unter anderem auf die Gesundheitsreform von 1988 an, die von den Arbeitnehmern wieder einmal höhere Kosten für geringere Leistungen brachte. Oder auf den Manteltarifvertrag von 1973, der die Gleichstellung von Arbeitern und Angestellten regelte. Und auf das Bundesurlaubsgesetz von 1963, das jedem Arbeitnehmer einen Mindesturlaub von 18 Werktagen im Jahr zugestand.

Somit hatte er auch schon die wichtigen Jahreszahlen der diesjährigen Jubilare genannt, denn es standen Ehrungen für 25 Jahre, für 40 Jahre und für 50 Jahre Mitgliedschaft an. Die Gewerkschaftsarbeit lebe auch von dem, was viele Kollegen ehrenamtlich leisteten. So könnten die Gewerkschaften für ihre Mitglieder und alle Arbeitnehmer zu deren Vorteil arbeiten. „Es geht schließlich auch nicht nur ums Geld, wir leisten auch Rechtsschutz für unsere Mitglieder und wir bieten auch kleine Extraleistungen an, wie vergünstigte Urlaubsreisen oder Eintrittskarten“, erklärte Suß.

Geehrt wurden auf der Feier für 25 Jahre Mitgliedschaft Selami Sinecek, Dirk Pucknat, Axel Schacht, Iraklis Stiros, Dietmar Reblin, Cosimo Palumbo, Martin Meinekat, Thorsten Malinowski, Adnan Kus, Frank Koch, Axel Kardel, Matthias Hübner, Ertan Hekim, Yüksel Güzelkücük, Kenan Gül, Reinhard Friedberg und Bernd Bätjer. Für 40 Jahre Mitgliedschaft Wolfgang Stecker, Klaus-Peter Hasemann, Heiko Glismann, Helmut Wagner, Ernst Treptow, Söhnke Stehen, Wolfgang Nicolausen, Horst Krüger, Manfred Kohnagel, Horst Krüger, Sam Hanff und Refik Ay. Für 50 Jahre Mitgliedschaft Artur Voss, H. Neudecker, Gerd Klüver, Rainer Kohnagel Joachim Fahl und Thomas Brammann und für 60 Jahre Mitgliedschaft Harald Zimmer. Zudem ehrte der Ortsverband auch für 65 Jahre Mitgliedschaft Heinz Gripp, denn diese Ehrung ist in der Satzung nicht verankert. „Aber bei derart hohen Jahreszahlen erscheint es uns sinnvoll, die Ehrung auch schon im Fünf-Jahres-Rhythmus vorzunehmen“, erklärte Uwe Barkmann.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen