zur Navigation springen

Trotz Minustemperaturen : 115 Schweine auf Parkplatz zurückgelassen

vom

Tierquälerei: Der Fahrer eines Tiertransporters ließ seine über 100 Schweine auf einem Parkplatz in der Kälte frieren. Die Polizei ermittelt.

shz.de von
erstellt am 24.Jan.2014 | 17:24 Uhr

Bekmünde | Der Fahrer eines Schweinetransporters hatte wohl einen vollen Terminplan: Mit 115 Schweinen im Anhänger war der 60-jährige Niedersachse unterwegs, als er am Mittag bemerkte, dass er noch weitere Schweine abholen muss. Kurzerhand parkte er seinen Tiertransport-Anhänger auf dem Parkplatz Bekmünde (Kreis Steinburg) an der Bundesstraße 5, koppelte ihn von seinem Maschinenwagen ab und fuhr weiter in Richtung Karolinenkoog (Kreis Dithmarschen). Die Tiere ließ er auf dem Anhänger bei minus fünf Grad auf dem Parkplatz zurück.

Nach über einer Stunde bemerkte um 13.20 Uhr ein anderer Verkehrsteilnehmer den Anhänger und alarmierte die Polizei. Der 60-Jährige, der für eine Firma aus dem Kreis Osterholz unterwegs war, kehrte um 15.05 Uhr zu dem zurückgelassenen Anhänger zurück. Dort wartete ein Polizeibeamter auf ihn. Dem Lkw-Fahrer wird ein Verstoß gegen das Tierschutz-Transportrecht vorgeworfen.  Die Ermittlungen gegen den Fahrer dauern an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen