zur Navigation springen

Pflanzaktion : 1000 Blumen für Oldendorfer Ehrenmal

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Im Frühling wird es bunt in Oldendorf: Dann werden am Ehrenmal 1000 Krokusse und Narzissen erblühen. Die Kindergartenkinder halfen, die Blumenzwiebeln in die Erde zu bringen.

von
erstellt am 04.Dez.2013 | 17:15 Uhr

Das neugestaltete Ehrenmal in Oldendorf – von hier hat man einen einen schönen Ausblick bis zur Störbrücke. Ab kommendem Frühjahr werden die Blicke der Besucher wohl nicht mehr in die Ferne schweifen, denn der Ort wird selbst zum Hingucker. 1000 Blumenzwiebeln wurden nun gepflanzt. „Wir wollten nicht nur einem schönen Ausblick, sondern auch einen schönen Anblick schaffen und etwas Farbe ins Spiel bringen“, erklärt Gemeindevertreterin Birte Ohlfest.

Bunt wurde es schon jetzt als zehn Jungen und Mädchen aus dem Kindergarten mit Schaufeln anrückten, um zusammen mit Erzieherinnen und Gemeindearbeiter Udo Bünz die Zwiebeln der Krokusse und Narzissen in die Erde zu bringen. Neben den Gedenkmauern werden im nächsten Frühling Narzissen blühen, an der Straßenseite wurden Krokus-Inseln gepflanzt.

Anna, Sarah-Lena, Lara, Mats, Mia Lou, Eske, Karam, Nila, Sontja und Ida (Foto) hatten schon beim Einbuddeln ordentlich Spaß. „Uns war es wichtig, bei der Aktion auch das Thema Nachhaltigkeit zu berücksichtigen, deshalb haben wir die Kindergartenkinder einbezogen. Immer, wenn sie später an der Wiese vorbei gehen, können sie stolz sein, dass sie mitgeholfen haben“, so Birte Ohlfest.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen