zur Navigation springen

Burger Waldschwimmbad : 1,2 Millionen Liter Wasser für das Badevergnügen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Bevor am 9. Mai im Freibad des Luftkurorts die Saison beginnen kann, muss die Anlage auf Vordermann gebracht werden.

Klar Schiff im Burger Waldschwimmbad für den Saisonstart: Jahreskarten können bereits an der Schwimmbadkasse bei Wirtin Silvia Lenz erworben werden, ins Wasser aber geht es erst am 9.Mai, dann beginnt im Freibad die 22. Saison seit der Eröffnung im Mai 1994.

1,2 Millionen Liter bestes Trinkwasser haben Schwimmmeisterin Anja Neumann und Badebetriebsleiter Andreas Engelke in den vergangenen Tagen ins frisch gereinigte Becken laufen lassen. Auf 20 Grad hat die für ein Schwimmbad exotische Luftwärmetauscherheizung das Wasser bereits erwärmt. Die Sonne hilft da sehr, während sternenklare Nächte an der Frostgrenze die teure Wärme dem Wasser wieder entziehen. So haben die Schwimmmeister die Wetterentwicklung fest im Blick, denn zur Eröffnung soll die Wassertemperatur schon gerne bei 26 Grad liegen.

Noch nutzen kluge Krähen das schon relativ warme Wasser, um am flachen Zugang Nüsse, Pommes und anderes Futter einzuweichen für den besseren Verzehr. Wie Engelke in der Vergangenheit beobachtet hat, kann man in der Saison nach dem Auftauchen der Krähen die Uhr stellen. ,,Die wissen genau, wann das Bad wieder ihnen allein gehört", so Engelke. Deshalb leeren Neumann und Engelke konsequent jeden Abend die Mülleimer, nicht dass die Krähen die Tüten zerpicken und den Unrat im Bad verteilen. ,,Das ist hier jeden Abend wie bei Hitchcock“, sagt Neumann in Anspielung auf Hitchcocks großen Erfolg aus der 60ern, ,,Die Vögel“. Erstmal jedoch haben die beiden Schwimmmeister mit der Saisonvorbereitung genug zu tun.

Dieses Jahr beginnt zudem der Austausch der teuren Überlauf-Abdeckgitter. In 22 Jahren wurde der Kunststoff spröde, ein Austausch daher notwendig. Drei Jahre lang will man jeweils ein Drittel der teuren Abdeckgitter auswechseln. Diese Arbeit übernimmt allerdings eine Fachfirma. Ansonsten ist die Technik top und funktioniert.

Die Preise bleiben wie im Vorjahr: Erwachsene zahlen 3,50 und Kinder 2 Euro. Auch an den Öffnungszeiten hat sich nichts geändert. Frühbader können von 5 bis 8.30 Uhr ins Wasser, ansonsten gilt Montag bis Freitag von 10 bis 20 Uhr, Sonnabend und Sonntag bis 19 Uhr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen