Ein Artikel der Redaktion

Nordfriesland Tageblatt Bitte recht spendenfreudig!

Von Sibylle Bremer | 31.10.2014, 10:26 Uhr

Im vergangenen Jahr war es eine Schnapszahl, die Dank der Spendenaktion zusammenkam: 11 111 Euro.

Und auch diesmal hofft Karsten Sinner (Foto rechts) auf ein ebenso gutes Ergebnis. „Jeder gibt so viel er kann“, lautet dabei das Motto der Deutschen Kriegsgräberfürsorge. Gestern war es Lecks Ehrenbürgerin Ruth Gressmann, die zusammen mit weiteren Vertretern der Gemeinde ins eigene Portemonnaie griff und die Büchse füllte. Ab heute sind Soldaten des Bataillon Elektronische Kampfführung 911 in ganz Südtondern mit den Dosen unterwegs – für einen guten Zweck. Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge wurde 1919 gegründet. Der gemeinnützige Verein pflegt zurzeit rund 2,6 Millionen Kriegsgräber auf 832 Friedhöfen in 45 Staaten.