Ein Artikel der Redaktion

Energiekrise in SH Krisensicher: Wie in Neumünster Wohlstandsmüll zu Wärme und Strom wird

Von Hannes Harding | 22.11.2022, 14:00 Uhr | Update am 22.11.2022

Seit 2005 wird in Neumünster Abfall in Energie umgewandelt. Das Kraftwerk der Stadtwerke Neumünster ermöglicht damit zumindest den rund 22.000 Fernwärmekunden in der Stadt eine krisensichere Versorgung. Vor Preissteigerungen schützt diese Resilienz aber nicht.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche