Anzeige
Ein Artikel der Redaktion

Kampf gegen Corona Jede fünfte Infektion in Neumünster ist inzwischen ein Impfdurchbruch

Von Hannes Harding | 21.10.2021, 16:15 Uhr

Acht Neuinfektionen verzeichnet die Stadt Neumünster aktuell. Drei der Betroffenen waren bereits vollständig geimpft. Das ist längst keine Ausnahme mehr.

Anzeige
Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „sh:z News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden

Bei drei Erwachsenen und fünf Jugendlichen wurde binnen 24 Stunden eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Bei drei Betroffenen ist die Ansteckungsquelle derzeit noch unbekannt und wird vom Fachdienst Gesundheit ermittelt. Unter den Neuinfizierten ist ein Reiserückkehrer aus Italien.

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist im Vergleich zu Mittwoch, 20. Oktober, von 58,8 auf 60,0 pro 100.000 Einwohner gestiegen. Die Stadt Neumünster weist darauf hin, dass die in der kommenden Nacht veröffentlichte Zahl des Robert-Koch-Instituts (RKI) durch Nachmeldungen am Abend und in der Nacht eventuell höher sein kann.

Die aktuelle Lage

68 Personen in Neumünster gelten aktuell als infiziert. 40 Personen sind unter Quarantäne gestellt. Drei Covid-19-Patienten aus Neumünster befinden sich im Krankenhaus. 26 Menschen sind verstorben.

Unter den Neuinfizierten gab es drei Impfdurchbrüche. Seit dem 30. August wurden in der Stadt Neumünster inzwischen 78 Impfdurchbrüche registriert, also Personen, die sich trotz vollständiger Impfung infiziert haben. Das bedeutet, dass seit Ende August 20 Prozent der Infektionen auf Impfdurchbrüche entfallen.

Corona-Hotline: 04321 942 3003