Ein Artikel der Redaktion

Gartenkolonie Bahn-Landwirtschaft Ein Vogelschießen, ohne auf den Vogel zu schießen

Von Benjamin Steinhausen | 07.08.2017, 06:00 Uhr

Weil die Freigabe des Schießstandes durch die Stadt und die Versicherung zu teuer sind, blieb der Schießstand gesperrt.

Feierstunde in der Gartenkolonie Bahn-Landwirtschaft an der Max-Eyth-Straße: Die Kleingärtner richteten am Sonnabend ihr jährliches Vogelschießen aus.

Am Nachmittag startete der Festumzug vom Schafstall aus durch die Kolonie. „Wir holen die Majestäten des vergangenen Jahres aus ihren Gärten ab. So ändert sich die Marschroute in jedem Jahr“, sagte der Kolonie-Vorsitzende Manfred Bösselmann. Gut eine Stunde lang lief der Umzug mit 100 Teilnehmern durch die Kolonie an teils geschmückten Gärten vorbei. Die scheidenden Majestäten nahmen derweil gemütlich auf einem geschmückten Anhänger Platz, den Dieter Wölki mit Hilfe seines Aufsitzrasenmähers zum Festgelände zog. Der diente später für Rundfahrten durch die Gartenkolonie.

„Das alljährliche Vogelschießen hat Tradition hier. 1950 wurde der Schafstall gebaut, und solange wird es hier mindestens schon gefeiert“, meinte Bösselmann. Geschossen wird aber schon seit drei Jahren nicht mehr. Der Luftgewehr-Schießstand blieb auch am Sonnabend gesperrt. „Die Begutachtung und Freigabe unseres Schießstandes durch die Stadt und das Abschließen der notwendigen Versicherung ist einfach zu teuer“, so Bösselmann. Das Geld werde stattdessen dafür verwendet, schöne Preise für die Spiele anzuschaffen. „Wir loben Preise im Gesamtwert von mehr als 1500 Euro aus. Wer mitmachen möchte, kauft sich an den Stationen Teilnahmekarten für je einen Euro. So refinanzieren wir unsere Ausgaben“, erzählte der Kolonie-Chef.

Mehr als 200 Besucher nahmen teil. Alle Kinder durften mitmachen. Bei den Erwachsenen kämpften aber ausschließlich Kolonie-Mitglieder um die Königswürde.

Am Abend standen die Majestäten fest: Volker Feldt ist der neue Kolonie-König. Zur Königin wurde Brigitte Ahmling gekürt.

Bei den Kindern: König und Königin 3-5 Jahre: Joel Bock und Aylin Erdal; 6-9 Jahre: Lynos Hinz und Lara Sophie Mattern; 10-15 Jahre: Leon Neumann und Jolina Weiß.