Ein Artikel der Redaktion

Sager-Viertel Ein Parkhaus verschwindet

Von Christian Lipovsek | 12.03.2014, 05:00 Uhr

Die Abrissbagger leisten an der Kaiserstraße ganze Arbeit. In den noch verbliebenen Geschäften und Büros des Sager-Viertels laufen die letzten Vorbereitungen für den Umzug.

Täglich ändert sich das Bild im Sager-Viertel. Mit bis zu drei Baggern wird das ehemalige Parkhaus an der Kaiserstraße (Foto) abgerissen. Schon morgens, wenn die schweren Maschinen mit der Arbeit beginnen und fein säuberlich Stück für Stück der tonnenschweren Beton- und Stahlkonstruktion auseinander nehmen und sortieren, stehen viele Bürger am Straßenrand und beobachten den Ablauf. Einige trauern den alten Gebäuden nach, andere freuen sich auf die neue Einkaufspassage Holsten-Galerie, die bereits Ende 2015 das Bild zwischen Konrad-Adenauer-Platz und Teich prägen soll.

In den noch verbliebenen Geschäften und Büros des Sager-Viertels, so auch in der Courier-Redaktion, laufen die letzten Vorbereitungen für den Umzug. Ende des Monats wird die Gebäudezeile am Teich leerstehen. Dann beginnen auch dort die Bagger mit der Arbeit, vermutlich ebenfalls vor den Augen vieler Schaulustiger.