Ein Artikel der Redaktion

Aktuelle Zahlen Drei neue Corona-Tote in Neumünster – zwei Menschen starben im Seniorenheim

Von Gunda Meyer | 25.01.2022, 14:14 Uhr

Drei Menschen sind binnen eines Tages im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt weiter.

Eine 81-jährige Frau, eine 90-jährige Frau und ein 59-jähriger Mann sind an den Folgen der Infektion mit dem Coronavirus in Neumünster gestorben. Die beiden Frauen waren Bewohnerinnen der Insanto Seniorenresidenz Klosterbad. „Die drei Todesfälle sind besonders schmerzlich. Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen der Verstorbenen“, erklärt der Erste Stadtrat Carsten Hillgruber.

Bereits am 14. Januar waren in der Seniorenanlage an der Klosterstraße drei Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben und 14 weitere Covid-Fälle bei den Bewohnern bestätigt. Auch acht Mitarbeiter waren erkrankt.

146 Neuinfizierte

In der Stadt gab es in den vergangenen 24 Stunden außerdem 146 Corona-Neuinfizierte: 93 Erwachsene, 29 Jugendliche und 24 Kinder. Bei 108 Patienten ist die Ansteckungsquelle unbekannt. Unter den 146 Neuinfektionen sind 99 ungeimpfte Personen.

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist im Vergleich zu Montag von 1095,0 auf 1163,8 pro 100.000 Einwohner gestiegen. Die Stadt weist darauf hin, dass die in der kommenden Nacht veröffentlichte Zahl des Robert-Koch-Instituts (RKI) durch Nachmeldungen am Abend und in der Nacht eventuell abweichen kann. Laut RKI ist die Sieben-Tage-Inzidenz der Hospitalisierungen in Schleswig-Holstein auf 6,36 gestiegen.

1039 aktuell infiziert

In Neumünster wurden damit insgesamt 5778 Fälle einer Covid-19-Infektion mit Labornachweis bestätigt. Derzeit gelten 4700 Personen als genesen, 1039 aktuell als infiziert, und 39 Menschen sind gestorben.

Aktuell befinden sich 22 Neumünsteraner im Krankenhaus – eine Person weniger als am Vortag.