Ein Artikel der Redaktion

Fernwärme Drei Kilometer neu in 2013

Von Thorsten Geil | 02.04.2013, 08:16 Uhr

Stadtwerke investieren vier Millionen Euro.

Die Modernisierung des Fernwärmenetzes soll auch in diesem Jahr vorankommen. Die Stadtwerke arbeiten wie schon seit Jahren daran, das Netz für die Umstellung von einem Dampf- auf ein Heizwassernetz vorzubereiten. Dafür sind auch 2013 wieder eine Reihe von Baumaßnahmen geplant.

Die SWN wollen in diesem Jahr rund vier Millionen Euro in ihr Fernwärmenetz investieren. Acht Baumaßnahmen sind geplant, in denen das Netz auf einer Länge von 2900 Metern erneuert wird.

Starten wollen die Stadtwerke bereits im April auf der Wittorfer Straße zunächst am Ring. Ein zweiter Abschnitt der Wittorfer Straße (von Schützen- bis Altonaer Straße/Haart) erfolgt in Zusammenarbeit mit der Stadt nach der Holstenköste. Das sind in dieser Straße insgesamt 670 Meter Länge.

Neben der Wittorfer Straße sind weitere Maßnahmen in der Klosterstraße (340 Meter), dem Haart (420 Meter), der Friesenstraße (400 Meter), der Boostedter Straße (260 Meter) sowie der Lignitzer und Kollberger Straße (325 Meter) geplant. In einem Bauabschnitt in der Wasbeker Straße (480 Meter) wird SWN die Baumaßnahme der Stadt nutzen, um die Fernwärme zu modernisieren.

Aber 2013 sollen auch die Holstenhallen endlich an die Fernwärme angeschlossen werden. Auf einer Gesamtlänge von knapp einem Kilometer wird dazu eine Leitung zwischen einer Umformstation an der Rendsburger Straße (in Höhe Media-Markt) und den Holstenhallen verlegt. Das letzte Stück der Leitung wird ab Max-Johannsen-Brücke auf dem südlichen Parkplatz der Holstenhallen unter die Erde gebracht.

Termine für die Arbeiten können die Stadtwerke noch nicht nennen, da die Genehmigungen der Stadt noch nicht vorliegen.