Ein Artikel der Redaktion

DRK-Schwesternschaft in Neumünster Kabul, Mogadischu, FEK: Das bewegte Leben der Schwester Regine Gilgen

Von Julia Weilnböck | 01.10.2022, 11:00 Uhr

Mit ihrem Eintritt in die DRK-Schwesternschaft 1976 begann für Regine Gilgen ein Leben im Zeichen des Roten Kreuzes. Genau 46 Jahre später spricht die Krankenschwester und stellvertretende Oberin über Pflege, Krieg und das Glück einer Gemeinschaft.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Das Wahlrecht ist ein hohes Gut. Bilden Sie sich eine eigene Meinung zur kommenden Landtagswahl.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 9,90 €/Monat