Ein Artikel der Redaktion

Wirtschaft in SH Lieferengpässe: Bahnwerk in Neumünster stellt Ersatzteile mit 3D-Drucker jetzt selbst her

Von Hannes Harding | 13.04.2022, 17:41 Uhr

Die Deutsche Bahn setzt auf 3D-Druck, um ihre Züge schneller reparieren zu können. Eine Schlüsselrolle spielt dabei das DB-Werk in Neumünster, wo künftig Kunststoff-Bauteile selbst gefertigt werden sollen.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche