Nachts im Wald – Auf Wildschweinjagd in Schleswig-Holstein

Die Angst vor der Afrikanischen Schweinepest (ASP) ist auch in Schleswig-Holstein groß. Ein Ausbruch würde vor allem für schweinehaltende Betriebe katastrophale Folgen haben. Vorsorglich sollen nun die Wildschweinbestände drastisch reduziert werden. Die Schonzeit wurde aufgehoben und der Bauernverband fordert sogar, 70 Prozent der Tiere abzuschießen. Aber wie einfach ist es überhaupt, ein Wildschwein zu erlegen? Norman Stoll ist seit 20 Jahren Jäger. Sein Revier liegt direkt am Rastorfer Kreuz, süd- östlich von Kiel. Für eine Nacht hat er uns mitgenommen, uns erzählt worin er seine eigentliche Aufgabe als Jäger sieht, und gezeigt wie das ist, nachts allein im Wald, bei Vollmond und Minus 8 Grad.