Spurensuche : Nach Hallenbrand in Bad Segeberg: Ursache weiter ungeklärt

Die Kripo macht sich ein Bild von der Brandstelle.

Die Kripo macht sich ein Bild von der Brandstelle.

Einen Tag nach dem Großfeuer in einer Lagerhalle steht die Polizei weiter vor einem Rätsel.

shz.de von
21. Juni 2018, 11:00 Uhr

Bad Segeberg | Die Ursache für den Brand einer Lagerhalle in Bad Segeberg ist weiter offen. Bisher gebe es keine Hinweise, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Die Kriminalpolizei ermittelt. Für die Spurensuche müsse der Brandort noch weiter erkalten, hieß es.

Am Mittwoch waren rund 200 Feuerwehrleute neun Stunden lang im Einsatz, um den Brand zu bekämpfen. Ein Feuerwehrmann zog sich bei den Löscharbeiten leichte Verletzungen zu. In dem Hallenkomplex einer ehemaligen Großküche befanden sich den Angaben zufolge eine Autowerkstatt, ein Küchenstudio und ein Bistro. Nach dem Ausbruch des Brandes stieg weithin sichtbarer dicker Rauch auf.

Nach den Schilderungen der Feuerwehr war der Brand in der 40 mal 80 Meter großen Halle im Mittelteil des Gebäudes schon voll ausgebrochen, als die Feuerwehr eintraf. Zu dem Zeitpunkt sei niemand mehr in der Halle gewesen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert