Ein Artikel der Redaktion

Rendsburger Kanalgeflüster Warum die Verträge zur „Neuen Heimat“ blankes Entsetzen im Rathaus auslösen

Von Frank Höfer | 06.11.2021, 12:00 Uhr

Eine Altlast ist zurück auf der politischen Tagesordnung in Rendsburg: Für die defizitäre Seniorenwohnanlage, an der die Stadt zu 40 Prozent beteiligt ist, muss eine Lösung her. Doch die wird schwierig zu finden sein.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche