Ein Artikel der Redaktion

Neubau Rader Hochbrücke an A7 Hotelgutscheine und Spezialfenster: So soll Borgstedt vor Baulärm geschützt werden

Von Frank Höfer | 16.04.2022, 09:09 Uhr

Beim Abriss der alten Rader Hochbrücke ab 2027 muss sich vor allem Borgstedt nördlich des Kanals auf erheblicher Baulärm gefasst machen. Schon jetzt steht fest, wie der Ort geschützt werden soll. Eine Übersicht.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche