zur Navigation springen

Unfall in Worth : Mehr als zwei Promille: Autofahrer rammt Schilder und Zaun

vom

Mit seinem Chrysler kommt ein 43-Jähriger von der Straße ab. Das Auto landet auf dem Dach.

shz.de von
erstellt am 08.Apr.2016 | 07:01 Uhr

Worth | Ein völlig betrunkener Autofahrer ist in der Nacht zum Freitag in Worth (Herzogtum Lauenburg) verunglückt - und hatte dabei riesiges Glück, dass er sich lediglich eine leichte Fingerverletzung zuzog. Der Schaden wurde auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

Gegen 22.30 Uhr war der 43-Jährige mit einem Chrysler von Geesthacht kommend in Richtung Brunstorf unterwegs. Nach Polizeiangaben verlor er in einer Linkskurve innerhalb der Gemeindee Worth die Kontrolle über den Wagen und kam rechts von der Fahrbahn ab. Der Chrysler überfuhr mehrere Leitschilder, von denen eins wie ein Geschoss durch die Luft flog und dann in einen Baumstamm einschlug. Anschließend rammte der Wagen einen Zaun und überschlug sich.

Anwohner hörten den Unfall und retteten den Mann aus dem Auto. Einen Entstehungsbrand löschten sie per Feuerwehrlöscher. Ein Atemalkoholtest der hinzu gerufenen Polizei ergab bei dem Mann aus Geesthacht einen Wert von mehr als zwei Promille.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen