zur Navigation springen

Ratzeburg : Mann überfällt Supermarkt und bedroht Angestellte mit Messer

vom

Der Täter fordert die Öffnung des Tresors, fesselt die Mitarbeiter und entkommt mit mehreren tausend Euro.

shz.de von
erstellt am 05.Okt.2015 | 13:42 Uhr

Ratzeburg | Ein bewaffneter Mann hat am vergangenen Freitagabend in der Rathausstraße die Mitarbeiter eines Einkaufsmarktes überfallen, teilte die Polizei am Montag mit. Die beiden 28-jährigen Angestellten waren gegen 21.40 Uhr noch mit den letzten Arbeiten vor Ladenschluss beschäftigt. Plötzlich erschien ein maskierter Mann im Treppenhaus zum ersten Obergeschoss. Der Maskierte hielt den beiden Angestellten ein Messer vor und forderte sie auf, in einem Büro im Erdgeschoss den Tresor zu öffnen.

Der stellvertretende Verkaufsleiter übergab dem Tatverdächtigen daraufhin das Bargeld (einige tausend Euro in Münzen und Scheinen). Anschließend fesselte der Maskierte die beiden Mitarbeiter und floh mitsamt der Beute.

Einem Angestellten gelang es, sich zu befreien und die Polizei zu informieren. Der Unbekannte lief möglicherweise in Richtung des Bahnhofs davon. Die Mitarbeiter blieben unverletzt.

Beschreibung des Tatverdächtigen: männlich (Alter nicht bekannt), zirka 1,80 Meter groß, schlank und muskulös, osteuropäischer Akzent. Er trug zur Tatzeit eine dunkle Jogginghose und eine dunkle Jacke sowie weiße Turnschuhe. Er war mit einer hellen Strickmütze maskiert (über das Gesicht gezogen)

Die Kriminalpolizei in Ahrensburg ermittelt wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung und bittet Zeugen, die den Tatverdächtigen zu der Zeit noch in der Rathausstraße gesehen haben oder denen in der Nähe des Bahnhofs ein verdächtiges Fahrzeug aufgefallen ist, sich unter der Rufnummer 04102/8090 zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert