Überfall in Heide : Mann auf offener Straße ausgeraubt - Verdächtiger in U-Haft

Mit einem Messer bewaffnet verlangte ein 26-Jähriger in Heide nach dem Smartphone. Der Verdächtige ist polizeibekannt.

Avatar_shz von
24. Februar 2017, 12:00 Uhr

Heide | In der Nacht zum Donnerstag hat die Polizei in Heide einen 26-jährigen Mann festgenommen, nachdem er einen 29-Jährigen ausgeraubt hatte. Mittlerweile befindet er sich in Untersuchungshaft. Das teilte die Polizei mit.

Gegen Mitternacht hatte der Beraubte sich auf den Weg gemacht, nachdem er mit mehreren jungen Leuten in einer Heider Wohnung gemeinsam gefeiert hatte.

Ihm folgten zwei weitere junge Männer, in der Husumer Straße fing plötzlich einer von den beiden an, auf den 29-Jährigen einzuschlagen. Er bedrohte ihn mit einem Messer und forderte die Herausgabe des Handys. Der 29-Jährige gab seinem Angreifer sein Telefon, woraufhin dieser sich gemeinsam mit seinem Bekannten entfernte. Der Ausgeraubte informierte unverzüglich die Polizei, die nur wenig später den Beschuldigten in der Apenrader Straße festnahm. Zu der Tat äußerte sich der 26-Jährige zwar nicht, bei seiner Durchsuchung entdeckten die Einsatzkräfte allerdings das Handy.

Am Donnerstag wurde der polizeilich Bekannte einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl, unter anderem wegen der Fluchtgefahr. Seinem Unmut über dieses Ergebnis ließ der 26-Jährige unmittelbar nach der Verkündung freien Lauf - trotz Handfesseln schlug er im Gerichtsgebäude einen Bilderrahmen von der Wand.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen