Ein Artikel der Redaktion

Süsel-Gömnitz Lamm auf Weide getötet – Polizei sucht Zeugen

Von shz.de | 25.11.2016, 15:34 Uhr

Die Besitzerin einer Schafherde vermisst ein Tier. Beim Absuchen der Koppel entdeckt sie nur noch das Fell.

Unbekannte Täter haben auf einer umzäunten Koppel ein Lamm getötet und das Tier fachkundig gehäutet. Die Besitzerin der Schafherde entdeckte am Samstagmorgen das Fehlen eines ihrer Tiere und konnte beim genaueren Absuchen der Weide nur noch das abgezogene Fell finden. Das teilte die Polizei am Freitag mit. An dem Fell befanden sich keine Rückstände von Blut und es war schadensfrei abgezogen worden.

Die mit einem elektrischen Weidezaun eingefriedete Koppel liegt in der Nähe der Gömnitzer Talstraße und ist entweder über einen Weg oder zu Fuß über mehrere angrenzende Felder erreichbar. Die Tat muss sich laut Besitzerin zwischen Donnerstag, 17. November um 18 Uhr und Samstag, 19. November um 8 Uhr ereignet haben.

Die Polizei hofft nun, dass Hinweise aus der Bevölkerung oder der Nachbarschaft bei der Aufklärung der Tat helfen können. Zeugen können sich unter Telefon 04521/8010 melden oder jede andere Polizeidienststelle kontaktieren.