Pastorin verabschiedet : Zwölf Sonnenblumen als Dank

Ein Strauß Sonnenblumen für die Zeit in Osterrönfeld – so verabschiedeten die Jungen und Mädchen des Kindergartens die Osterrönfelder Gemeindepastorin Astrid Halver.
Ein Strauß Sonnenblumen für die Zeit in Osterrönfeld – so verabschiedeten die Jungen und Mädchen des Kindergartens die Osterrönfelder Gemeindepastorin Astrid Halver.

Astrid Halver, Pastorin in Osterrönfeld, wurde auf rührende Weise in den Ruhestand verabschiedet.

shz.de von
19. September 2018, 18:13 Uhr

Astrid Halver ist seit zwölf Jahren Pastorin in der Kirchengemeinde Osterrönfeld. Zum 1. November geht die 64-Jährige in Rente. Bereits jetzt wurde sie von den Jungen und Mädchen der Evangelischen Kindertagesstätte „Bahndammzwerge“ mit Liedern und Geschenken verabschiedet.

Mit selbst gebastelten „Wünschen für die Zukunft“, Abschiedsliedern und zwölf Sonnenblumen gestalteten die Kinder und Betreuer die stimmungsvolle Feier, die mit einem Lied des Mitarbeiterchors endete. Astrid Halver, die vor ihrer Osterrönfelder Zeit 25 Jahre die gemeinsame Pfarrstelle mit ihrem Ehemann, Pastor Henning Halver (Ökumenische Pfarrstelle im Kirchenkreis), in Wacken besetzt hatte, will Osterrönfeld verlassen. „Aber es geht nur ins benachbarte Westerrönfeld“, stellte sie klar. Dort will sie sich um den Garten kümmern und auch das Nichtstun genießen. Als „Pastorin im Ruhestand“ werde sie gelegentlich predigen und bei Gottesdiensten aushelfen. „Aber eine Zeit lang herrscht strikte Ruhe“, kündigte Halver an.

Für die Kirchengemeinde ändert sich durch das Ausscheiden von Astrid Halver die Stellenzuteilung, die von bisher 1,5 auf eine Pfarrstelle gekürzt wird. Pastor Michael Friesicke-Öhler wird dann der einzige Pastor in der Gemeinde sein. Die Trägerschaft für den Kindergarten hat die Kirchengemeinde Osterönfeld zum 1. August an das Kita-Werk des Kirchenkreises Rendsburg-Eckernförde abgegeben. Propst Matthias Krüger leitet den Gottesdienst zum offiziellen Abschied von Pastorin Astrid Halver am kommenden Sonntag, 23. September, um 17 Uhr in der St. Michaeliskirche in Osterrönfeld.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen