Jüdisches Museum Rendsburg : Zwölf neue Tafeln der Erinnerung

Avatar_shz von 22. November 2018, 19:21 Uhr

shz+ Logo
Almut und Detlef Bartelt waren mit Erna Magnus, der Tochter vom Emilie Magnus, befreundet.
Almut und Detlef Bartelt waren mit Erna Magnus, der Tochter vom Emilie Magnus, befreundet.

Feierliche Einweihung: Die Gedenkwand im Jüdischen Museum wurde um die Namen weiterer NS-Opfer ergänzt.

Rendsburg | Die Gedenkwand im Innenhof des Jüdischen Museums in Rendsburg ist am Donnerstag um zwölf Namenstafeln ergänzt worden. Sie erinnern an verfolgte, vertriebene oder ermordete Rendsburger Juden. Die Gedenkwand wurde ursprünglich nach einer Idee und auf Initiative des damaligen Vorsitzenden des Rendsburger Kulturkreises, Hans Heinemann, eingerichtet. Die e...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen