Rendsburg und Osterrönfeld : Zwischen Flaute und Ansturm: Fitnesstrainer sprechen über ihre Zeit nach dem Lockdown

aaaa_bargmann_jonas.jpg von 12. Oktober 2020, 13:43 Uhr

shz+ Logo
Noch kann Bernd Sassen, Betreiber der „Fitness Oase“ in Rendsburg, lächeln. Die Zukunft des Fitnessstudios ist wegen Corona allerdings ungewiss.

Noch kann Bernd Sassen, Betreiber der „Fitness Oase“ in Rendsburg, lächeln. Die Zukunft des Fitnessstudios ist wegen Corona allerdings ungewiss.

Corona trifft die Sportstätten-Betreiber unterschiedlich. Zwei Leiter berichten über ihre Zeit nach der Wiedereröffnung.

Rendsburg/Osterrönfeld | Der 13. März dieses Jahres blieb vielen Geschäftsleuten und damit auch Betreibern von Fitnessstudios in schlechter Erinnerung – es war der Tag des Lockdowns. Die Muckibuden mussten bis auf Weiteres schließen – 67 Tage lang, ehe sie Mitte Mai wieder ihre Tore öffnen durften. Weiterlesen: Flaute in Neumünsters Fitnessstudios Seither ist fast ein halbes J...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen