Unfall bei Dätgen : Zwei Schwerverletzte nach Zusammenstoß

Ein 51-Jähriger wird nach einem Unfall im Kreis Rendsburg-Eckernförde mit dem Hubschrauber in eine Klinik geflogen.

shz.de von
26. Juli 2015, 13:15 Uhr

Zwei Männer sind am frühen Samstagabend bei einem Unfall auf der L49 (Höhe K72) im Kreis Rendsburg-Eckernförde schwer verletzt worden. Ein 20-Jähriger war nach ersten Erkenntnissen der Polizei mit seinem Ford Fiesta in Richtung Dätgen unterwegs, als er gegen 18.30 Uhr plötzlich in den Gegenverkehr geriet und mit einem entgegenkommenden Ford Tourneo kollidiert.

Der 51-jährige Fordfahrer wurde bei dem Zusammenstoß so schwer verletzt, dass er mit dem Hubschrauber in eine Kieler Klinik gebracht werden musste. Der 20-Jährige kam mit einem Rettungswagen in eine Klinik nach Neumünster.

Der Sachschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert