zur Navigation springen

Osterrönfeld und Wallsbüll : Zwei Motorradunfälle – ein Mann stirbt

vom

Bei Osterrönfeld (Kreis Rendsburg-Eckernförde) stößt ein Motorradfahrer mit einem Auto zusammen und stirbt. Im Kreis Schleswig-Flensburg wird ein 56-jähriger Kradfahrer schwer verletzt.

shz.de von
erstellt am 11.Aug.2014 | 08:48 Uhr

Osterrönfeld | Bei einem schweren Verkehrsunfall zwischen Osterrönfeld und Bokelholm im Kreis Rendsburg-Eckernförde wurde am Sonntagmittag ein 39-jähriger Motorradfahrer aus Neumünster tödlich verletzt.

Nach ersten Erkenntnissen hatte der Mann in einer Rechtskurve die Gewalt über sein Fahrzeug verloren und war auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort konnte der Fahrer eines entgegen kommenden Opel Meriva trotz eines Ausweichmanövers einen Zusammenstoß nicht verhindern. Der Motorradfahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Die Insassen des Opel (Fahrer, 72, und Beifahrerin, 65) blieben unverletzt. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Die L255 war bis 16 Uhr voll gesperrt.

Am Sonntagabend kam es auch im Kreis Schleswig-Flensburg zu einem Unfall, an dem ein Motorrad beteiligt war. Der Fahrer überlebte schwer verletzt. Auf der Hauptstraße in Wallsbüll wurde ein 56-jähriger Kradfahrer beim Abbiegen mit einem Pkw zusammenstieß.

Ein 67-Jähriger fuhr mit seinem Opel die Hauptstraße entlang und wollte nach links abbiegen. Dabei übersah er das von vorne kommende Mini-Motorrad. Der 56-Jährige traf den Opel im hinteren rechten Bereich und stürzte auf die Fahrbahn.

Der Kradfahrer wurde bei der Kollision schwer verletzt und wurde nach medizinischer Erstversorgung mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Opel-Fahrer stand unter Schock und musste ebenfalls medizinisch betreut werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert