zur Navigation springen

Jubiläum : Zusammenhalt soll weiter gestärkt werden

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Der Verein für Handel, Handwerk und Industrie Nortorf feiert sein 135. Bestehen. Mit einem Sommerfest auf der Swin- und Fußballgolfanlage in Schülp wird gefeiert. Der Zusammenhalt der Mitglieder soll gestärkt werden.

von
erstellt am 07.Aug.2014 | 06:00 Uhr

Dämmershopping, das Weihnachtspreisausschreiben, welches seit 1963 jährlich mit der Landeszeitung stattfindet, Blumenampeln in der Stadt oder diverse Messeveranstaltungen – der Verein für Handel, Handwerk und Industrie Nortorf (VHHI) hat seit seiner Gründung vieles auf die Beine gestellt. In diesem Jahr feiert der Verein bereits sein 135. Bestehen.

Gefeiert wird mit den Mitglieder und deren Familien am Sonnabend bei Achim Neelsen auf der Swin- und Fußballgolfanlage in Schülp. „Es ist das erste Mal, dass wir so eine Art Sommerfest nur für Mitglieder veranstalten“, berichtet Rolf Kiel. „Ziel ist es, dass wir uns, unabhängig von der Arbeit, besser kennen lernen und der Zusammenhalt innerhalb der Truppe weiter gestärkt wird“, so der Pressesprecher des Vereins weiter.

Im Jahre 1879 wurde der Verein für Handel, Handwerk und Industrie gegründet. Ein altes Kassenbuch lässt allerdings vermuten, dass der Verein vielleicht schon älter ist, denn dort wurde ein Übertrag entdeckt. „Aber das Kassenbuch ist leider nicht mehr auffindbar“, bedauert Rolf Kiel. Die Motivation hinter der Gründung sei vermutlich die gleiche wie heute: „Die Handelsbetriebe organisieren sich“, so Kiel.

Neben den bereits traditionellen Veranstaltungen wie das Dämmershopping oder das Weihnachtspreisausschreiben wird es dieses Jahr auch eine große Ausbildungsmesse geben. Am 24. September wird die Veranstaltung im Autohaus Ihle stattfinden. Bislang haben sich 15 Aussteller angemeldet. „Darauf sind wir schon ein bisschen stolz“, freut sich der VHHI-Vorsitzende Klaus Pommrehn. Von 9 bis 15 Uhr haben die Betriebe dann die Möglichkeit die verschiedenen Ausbildungsberufe vorzustellen und Interessierte die Chance sich bestens zu informieren und Kontakte zu knüpfen.

Nebenbei wird derzeit gemeinsam mit der Stadt Nortorf über die Änderung der Weihnachtsbeleuchtung gesprochen. Diese habe ausgedient und eine Umstellung auf LED-Lampen sei sinnvoll. „Da sind wir auf einem guten Weg, aber es ist natürlich auch immer eine finanzielle Frage“, erklärt Klaus Pommrehn. Zusätzlich sei auch das Thema Stadtmarketing ein großes Thema, mit dem sich der VHHI und die Stadt seit geraumer Zeit beschäftigen. „Der TuS veranstaltet den Stadtlauf, die RSG ihre Radrennveranstaltungen, und so weiter – es läuft zwar auch alles so, aber eine gemeinsame Anlaufstelle wäre einfach sinnvoll“, erklärt Kerstin Labusch, Kassenwartin des VHHI.

In der 135 Jahre langen Geschichte des VHHI wurde auch die Blumenampel-Aktion auf die Beine gestellt, drei Werbetafeln an Ortseinfallstraßen aufgebaut, 25 Infotafeln in allen Gemeinden mit Amts- und Stadtplänen errichtet sowie der Amtsbus, der durch Werbung finanziert wird, übergeben.

Positiv blickt der Vorstand, bestehend aus Klaus Pommrehn, Stellvertreter Dino Dall’Anese, Rolf Kiel und Kerstin Labusch, besonders auf die insgesamt fünf Messen zurück, die der Verein erfolgreich auf die Beine gestellt hat. Ein Erlebnis blieb Klaus Pommrehn dabei besonders in Erinnerung: „Bei der letzten Messe fiel uns auf, dass der Weg dort hin, nicht unbedingt einladend aussah. Innerhalb kürzester Zeit wurde von einigen Betrieben Lichter aufgebaut, der Weg ansprechender gestaltet. Da hat jeder einfach wie selbstverständlich mit angepackt. Der Zusammenhalt innerhalb der Mitglieder ist einfach klasse.“

 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen