Zug um Zug zum Schach-Diplom

von
23. Mai 2018, 12:52 Uhr

Die Jugendlichen des Kropper Schachclubs haben ihre Vereinsmeister ermittelt. „Nach spannenden Spielen hatten wir zwei zweite und zwei vierte Plätze zu vergeben“, sagte Turnierleiter Hartmut Gehl. Gewonnen hat Raik Schöning vor Max Aron Bendig und Björn Schwandt, beide auf dem zweiten Rang. Marlon Petersen und Norje Krack teilen sich den vierten Platz.

Die 13- bis 16-jährigen Jungen haben alle in der Schach-AG der Geestlandschule angefangen. Manfred Schmidt, Vorsitzender des Kropper Schachclubs, bietet seit zwölf Jahren im Rahmen der Ganztagsschule die Schach-AG an, damit schon Grundschüler die Grundlagen dieses königlichen Spiels erlernen. Die Schachausbildung mit Diplom ist in drei Gruppen gegliedert. Die Anfänger starten mit dem Bauerndiplom und arbeiten sich vor über das Turmdiplom zum Königsdiplom.

„Pro Halbjahr ist ein Diplom zu schaffen“, bestätigt Manfred Schmidt. Die Schachnote steht dann auch im Zeugnis. Leider machen anschließend nur wenige Kinder und Jugendliche im Schachclub weiter, bedauert Schmidt. Das Freizeitangebot sei einfach zu groß und in den Schul-AGs werde nur ausprobiert. Dabei habe das Schachspielen eine besondere Bedeutung für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. In Untersuchungen sei eine Förderung der Konzentrationsfähigkeit, der Kontaktfreudigkeit, der Kreativität und des logischen Denkens durch Schach nachgewiesen worden.

Die Kropper Schachjugend trifft sich jeden Montag von 17 bis 19 Uhr im Forum. Unter fachkundiger Anleitung werden die Teilnehmer ausgebildet und gefördert. Neben den wöchentlichen Treffen nehmen die Jugendlichen an Punktspielen in Schleswig-Holstein teil. Die Erwachsenen spielen montags ab 19 Uhr. „Wir freuen uns über jeden Neuzugang“, so Manfred Schmidt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen